Terminvorschau  

 Sonntag, 22 Jul 2018
16:30 -
Bergstreittag Schneeberg
 Sonntag, 29 Jul 2018
14:00 -
Berggottesdienst Schreckenbergruine
 Freitag, 03 Aug 2018
18:00 -
Vereins- Grillabend
 Samstag, 04 Aug 2018
21:00 -
Zapfenstreich Annaberg
   

Veranstaltungskalender  

Juli 2018
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31
   

Rückblick auf das 679. Hauptquartal

Eine Woche nach Ostern, am 23. April 2017, der sogenannte Weiße Sonntag, feierte unsere Berggrabebrüderschaft ihr 679. Hauptquartal.

 

Bildergalerie

 

Mit einem kleinen Bergaufzug, unter der musikalischen Begleitung des Bergmännischen Musikvereins unserer Bergstadt, zogen ca. 30 Vereinsmitglieder sowie Delegationen befreundeter Brüderschaften zur St. Niklas Kirche und nahmen am traditionellen Berggottesdienst teil.

Nach dem Ausmarsch fuhr ein vom Reiseunternehmen Gläser aus Drebach gesponserter Reisebus zum Sauberg, wo ab 13.00 Uhr im Kultursaal der Zinnerz GmbH das Hauptquartal abgehalten wurde. Vorher hatten die Teilnehmer die Gelegenheit, ein Mittagessen einzunehmen. Seit Jahren wird ein Kesselgulasch vom Erbgericht Drebach angeboten, der allen Teilnehmern wieder gemundet hat. Gegen 12.30 Uhr gedachte der Vorstand am Oswald Barthel Denkmal allen verstorbenen Mitgliedern des Vereins sowie allen verunglückten Bergleuten des Ehrenfriedersdorfer Bergreviers. Das Hauptquartal wurde wieder in bewährter Weise vom Vereinsvorsitzenden Joachim Decker geleitet. Vom Verein waren 105 Mitglieder der Einladung gefolgt. Außerdem nahmen wieder Delegationen der befreundeten Bergbrüderschaften aus Geyer, Thum, Jöhstadt, Schneeberg, Frohnau, Zwönitz und Waldkirchen-Zschopenthal teil.

Bereits am Samstag vor dem Quartal waren 12 Vertreter des Bergmannsvereins Neuhof aus Hessen sowie 4 Vereinsmitglieder des Zielitzer Bergmannsvereins aus Sachsen-Anhalt angereist. Am Vormittag unternahmen sie eine Grubenfahrt in unserem Besucherbergwerk unter der fachkundigen Führung des 2. Vorsitzenden des Vereins, Jan Ulbricht und den Vereinsmitgliedern Michael Wicklein und Bernd Rockstroh. Ein besonderer Höhepunkt für unsere Gäste und auch für alle Besucher war wieder das Kirchenkonzert am Samstag 17.00 Uhr, dass in der St. Niklas Kirche, in diesem Jahr aus Anlass des 35-jährigen Bestehens des Bergmännischen Musikvereins, stattfand. Zum Ausklang des Tages lud traditionell der Vorstand seine Gäste aus den anderen Bundesländern in die vereinseigenen Räumlichkeiten auf dem Sauberg zum Bergschmaus und Bergbier ein.

Der Einladung zum 679. Hauptquartal waren auch Ehrengäste gefolgt. Neben unserer Bürgermeisterin und Bergschwester Silka Franzl nahmen auch der Vorsitzende des Sächsischen Landesverbandes der Bergmanns-, Hütten- und Knappenvereine, Ray Lätsch, der Ehrenvorsitzende des Landesverbandes, Dr. Henry Schlauderer sowie Vertreter der Turmlautbrüderschaft Ehrenfriedersdorf mit ihrem Oberbruder Jörg Schlüssel teil. Aufgrund wichtiger Termine hatten sich unsere treuen Stammgäste des Hauptquartals Landrat Frank Vogel, unsere Pfarrerin Gudrun Neubert und der Hausherr der Zinnerz GmbH und Bergbruder Roland Stopp für die Veranstaltung in diesem Jahr entschuldigt.

Die Tagesordnung des Quartals sah u.a. folgende Punkte vor:

  • Anzünden der Kerzen durch das älteste anwesende Mitglied unseres Vereins, in diesem Jahr durch unser Mitglied aus der Delegation des Neuhofer Bergmannsvereins, der 88 jährige Horst Bannert sowie das Öffnen der Lade durch unseren Bergmeister Albrecht Müller
  • Schlagen des Glockenturmes zu Beginn und am Ende des Quartals durch den Ehrenvorsitzenden unseres Vereins und Bergmeister Hartmut Fleischer
  • Rechenschaftsbericht für das Vereinsjahr 2016 durch den Vorsitzenden Joachim Decker
  • Bericht der Revisionskommission und Entlastung des Vorstandes für das zurückliegende Geschäftsjahr 2016 durch Bergbruder Frank Rottluff
  • Totenehrung durch Bergbruder Heiko Müller
  • Kurzvortrag durch unser Vereinsmitglied aus Pirna, Walter Grabner, in diesem Jahr über das Metall Zinn (Gewinnung, Bedeutung, Reserven, Ausblick…),
  • Aufnahme von 11 neuen Mitgliedern in den Verein mit dem traditionellen Trunk aus der Zinn-Schleifkanne von 1664, gestiftet vom damaligen Bergmeister Langer,
  • Auszeichnung von insgesamt 23 Mitgliedern für langjährige Treue zum Verein ( 5 BB für 10 Jahre, 2 BB für 15 Jahre, 9 BB für 20 Jahre, 1 BB für 25 Jahre, 2 BB für 35 Jahre, 2 BB für 45 Jahre, 1 BB für 55 Jahre. Als absoluter Höhepunkt wurde Bergbruder Klaus Wiedemann für 60 Jahre Treue zum Verein geehrt.

Nach der Diskussion und Wortmeldungen erfolgte der gemütliche Ausklang bei Kaffee und Kuchen sowie geistigen Getränken unter bergmännischen Klängen durch den BMV.

Gegen 17.30 Uhr verließen die letzten Teilnehmer des Quartals den Saal.

Im Jahr 2018, zum 680. Hauptquartal, stehen Neuwahlen des Vereinsvorstandes an.

Auf diesem Wege möchte ich allen Mitgliedern des Vereins danken, die bei der Vorbereitung, Durchführung und der Wiederherstellung der Grundordnung in den genutzten Räum-lichkeiten mitgeholfen haben. Mein Dank gilt weiterhin dem Bergmännischen Musikverein für das herrliche Konzert am Samstag sowie der musikalischen Gestaltung des Hauptquartals sowie der Freiwilligen Feuerwehr unserer Bergstadt für ihre Hilfe zur Gewährleistung der Sicherheit bei der Durchführung des Hauptquartals.

 

Glück auf

 

 

   

Facebook